Tarchna, Corneto, Tarquinia

Seine Familie stammte ursprünglich aus den Marken. Nach einem abgebrochenen Studium versuchte er sich in verschiedenen Berufen.

In Rom begann er 1906 eine Karriere als Journalist. 1919 war er einer der Mitbegründer der Zeitschrift bzw. des Literaturkreises La Ronda, wo er wie seine Redaktionskollegen den aufkommenden Futurismus angriff. Als sein Vorbild galt Giacomo Leopardi. Den Premio Bagutta erhielt er 1929 für „Il sole a picco“ (Die senkrechte Sonne).

Daher vertrat er in seinen Werken einen strengen, formalen Klassizismus, der mit seiner klaren Nüchternheit in der italienischen Literaturlandschaft fast singulär erscheint. Aufgrund seines Stils ließ er sich laut Burdett, Lektor für italienische Studien an der Universität Bristol, von den italienischen Faschisten vereinnahmen, wobei seine antiparlamentarische Grundhaltung und der „Ruf zur Ordnung“ bereits vor dem Ersten Weltkrieg vorgeprägt war und obwohl er insgesamt die sozialrevolutionären Veränderungen des italienischen Faschismus ignorierte.

Interessanterweise wurde bereits seit Anfang der 1930er Jahre sein Stil und der von Emilio Cecchi, Ardengo Soffici und Giuseppe Prezzolini innerhalb einer Literaturkontroverse vom italienischen literarischen Neorealismus eines Carlo Bernari, Romano Bilenchi oder Cesare Pavese als selbstreferenziell und zu formal (contenutismo versus formalismo) angegriffen.

Mit der Prämierung von „Villa Tarantola“ durch den renommierten Premio Strega wurde seine Arbeit dennoch von der Kulturkritik der Nachkriegszeit 1948 gewürdigt. Er gilt als einer der bedeutendsten italienischen Lyriker des 20. Jahrhunderts. Zu seinen bekanntesten Gedichten gehören „Alla terra“ (Heimaterde), „Passaggio Notturno“ (Nächtliche Fahrt) und „Nostalgia“ (Sehnsucht)

Geschichte, Kultur und Erbe

DIE ETRUSKER

DIE ETRUSKER

TARCHNA, CORNETO, TARQUINIA

TARCHNA, CORNETO, TARQUINIA

IN HARMONIE MIT DER NATUR

IN HARMONIE MIT DER NATUR

TARQUINIA, EIN LITERARISCHER ORT

TARQUINIA, EIN LITERARISCHER ORT

Pianifica il tuo viaggio

ACCOGLIENZA TURISTICA

Dormire, Mangiare e Cosa Fare
ISCRIVITI ALLA NEWSLETTER

Clicca qui per leggerla.

I dati di contatto raccolti saranno utilizzati dal Titolare per il solo invio della Newsletter richiesta. Ulteriori finalità non sono previste, né ammesse. I dati saranno conservati fino alla richiesta di cancellazione dal servizio da parte dell'Interessato, possibilità offerta ad ogni invio della newsletter, e comunque per un periodo di tempo non superiore a 24 mesi dalla conferma di volontà di ricezione della comunicazione. Per ogni altro dettaglio, si rimanda all'informativa estesa, presente nella sezione privacy.
close-link