Der Charme der Vergangenheit

Unter den größten Italiens, das Gebiet von Tarquinia dehnt sich von den schattenreichen Wäldern des Hinterlandes von Viterbo bis zu den sonnigen Badestränden der tyrrhenischen Küste.
Sein Land sicherte den zahlreichen Völkern, die sie durch Jahrhunderte hindurch bewohnt haben, Schutz und Nahrung zu.
Das heutige Tarquinia, vor Vitälität bebend und in voller Erweiterung, ist das lebende Gesicht von einem Kranz toter, schweigender Städte, deren Spuren noch zu sehen sind.

weiterlesen ...

Wenn wir die Kassette eines vermeintlichen Videorekorders in die Vergangenheit zurückspülen würden, könnten wir Leopoli – Cencelle, die Stadt von Papst Leo IV., die Stadt der Hundertgrotten (Centumcaelle) genannt, auffinden; sie wurde in karolingischer Zeit inmitten der Wälder gegründet, um die Einwohner der Küste zu beherbergen, die in die Flucht von den Überfällen der Sarazenen geschlegen worden waren. Wir würden außerdem auf Gravisca stoßen, eine Stadt, die bei dem heutigen Lido lag und die Ziel von Händlern und Reisendern aus Samos, Milet und Ephesos.
An den Anfängen der Zeit ist die Vision unseres vermeintlichen Videorekorders nicht mehr so klar. Die Geschichte ist mit der Legende vermischt, wir können aber mit Mühe die älteste und wichtigste unter den vier Städten sehen: Tarchna auf dem Hügel, der noch heute La Civita heißt, dort entstanden, wo Tagete Die Etruskische Lehre preiste, die sie für Jahrhunderte dem Volk der Tyrrhener heilig machte.
Das heutige Tarquinia nimmt kontinuierliche Veränderungen vor, gibt aber dabei acht darauf, das Gleichgewicht zwischen der Pflicht, diese großartige, kulturelle und historische Erbschaft zu behalten und der Notwendigkeit, sich zu entwickeln, um mit den Zeiten Schritt zu halten, nicht zu verlieren.

Das Wirtschaft ist von breiten, sehr früchtbaren Landflächen gekennzeichnet, die noch zwei Ernten pro Jahr geben. Das Tourismus stellt das zweitwichtigste Einkommsquelle.
Im Sommer kann kann sich der Tourist auf den sonnigen Badestränden der Küste bräunen und in den stillen Wässern des Tyrrhenischen Meeres erfrischen; es gibt aber keine Jahreszeiten, um Tarquinia zu entdecken; es ist nicht notwendig auf den Sommer zu warten, um die Entspannung zu genießen, die das Meer, das Bauernland, die Wälder und die mittelalterlichen Gassen bieten. Jedesmal im Laufe des Jahres bietet sich die Stadt den Touristen mit mehreren Veranstaltungen und der immer wechselnden Natur an.

Das mittelalterliche, aus Häusern, Kirchen, Türmen und würdevollen Palästen bestehenden Zentrum, ist von starken und sehr gut erhaltenen Stadtmauern umgeben, die von dem Hügel herunter aufs Meer blicken. Beim Durchgehen durch die Stadtmauern wird der Besucher zurück in die Vergangenheit katapultiert; jede Innenstadtstraße hat ewtas Bezauberndes uns Besonderes: die mittelalterlichen Plätze; die Türme, plötzlich emporragende Symbole der Größe der Familien, die sie besaßen; die romanischen Kirchen; die sogenannten Torrioni, die Hauptürme, die Symbole des geistigen und körperlichen Schutzes der Einwohner sind, und endlich die mehreren Gärten, Halteplätze, wo sich der Tourist die frische, von der Sonnenwärme gemilderte Luft und großartige Überblicke über die ganze Gegend genießen kann, wo sich die Farben der gepflügelten Hügeln mit dem Grün der Wälder, mit dem Blauen des Meeres und des Himmels vermischen. Es ist wie vor einer riesigen natürlichen Palette zu sein.

DAS ETRUSKISCHE NEKROPOLIS

DAS ETRUSKISCHE NEKROPOLIS

DOGANACCIA

DOGANACCIA

LA CIVITA

LA CIVITA

TARQUINIENSE NATIONALES ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM

TARQUINIENSE NATIONALES ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM

Kultur, Geschichte und Kulturerbe

DIE ETRUSKER

DIE ETRUSKER

TARCHNA, CORNETO, TARQUINIA

TARCHNA, CORNETO, TARQUINIA

IN HARMONIE MIT DER NATUR

IN HARMONIE MIT DER NATUR

TARQUINIA, EIN LITERARISCHER ORT

TARQUINIA, EIN LITERARISCHER ORT

Planen Sie Ihre Reise

Touristeninformation

Schlafen, Essen und was zu tun ist
NEWSLETTER ABONNIEREN

Klicken Sie hier, um es zu lesen.

Die erfassten Kontaktdaten werden vom Data Controller ausschließlich zum Versand des angeforderten Newsletters verwendet. Weitere Zwecke sind nicht vorgesehen oder zugelassen. Die Daten werden der Aufforderung zur Stornierung durch die interessierte Partei, der bei jeder Versendung des Newsletters angebotenen Möglichkeit und in jedem Fall für einen Zeitraum von höchstens 24 Monaten ab der Bestätigung der Absicht, die Mitteilung zu erhalten, aufrechterhalten. Für weitere Details verweisen wir auf das erweiterte Informationsblatt im Datenschutzbereich.
close-link